Andromos

Andromos ist ein Ritter aus Catallien. Er genoss schon im frühen Alter die Lehre eines weisen Rittermannes. Sein Name war Emarel. Emarel lehrte Andromos die Kunst des Schwertkampfes und des Reitens. Kaum jemand konnte so elegant und gezielt mit dem Schwert umgehen und so sicher und schnell reiten wie Emarel. Andromos wuchs in einer Zeit des Friedens auf, somit war er geübt im Kampf doch musste er nie seine Waffe gegen seine Feinde erheben. Er ist ein recht stiller Mann, für seine 22 Jahre sieht er noch recht jung aus, daher wird er oft nicht für Ernst genommen. Doch ist Andromos immer wieder für eine Überraschung gut.

Alter:

22 Jahre

Größe:

1, 79 m

Arfejianame:

Gantonos

Beruf:

ehemaliger Ritter und Söldner

Kampfstil:

Calanisch elegant und unberechenbar

Aussehen:

Der weiße Mantel aus Jechackleder, der trotz seiner kurzen Haare, sehr gut warm hält. Er trägt nur noch die Kleidung eines Bauern darunter, den Status des Ritters soll man ihm nicht mehr auf dem ersten Blick anerkennen. Die Stiefel jedoch glänzen stets frisch poliert und zeugen von einem wohlerzogenen jungen Mann. Nur sein Haar hängt ihm stets schwarz und kraus über den Augen und Ohren und hindert nicht selten seine Sinne in einer Schlacht.

Waffe:

Das vergoldete Schwert, welches er von seinem alten Lehrmeister nach dessen Tod vererbt bekam. Zudem die Präzision im Kampf die er in der Ausbildung zum Ritter genoss.

Herkunft:

Geboren als Sohn eines Eisbauern im Dorf Ibel, an den Eisbergen in Igala. Zog im Alter von 5 Jahren nach Catallien um Ritter zu werden

nach oben

© 2000-2018 Roland R. Posny