Poger

Oho… der Poger… ich hasse sie.

Sie zerstampfen Sträucher mit ihren großen Füßen, sie reißen die Wurzeln meiner Freunde aus dem Erdreich mit ihrem Gewicht und sie geben mit ihrem langen Rüssel schreckliche tiefe Töne von sich. Sie sehen aus wie Elefanten, nur sind sie einige Fuß größer und haben drei Stoßzähne. Der dritte prangt unter dem Kiefer des Tieres hervor und dient als längster der drei Stoßzähne, als Speer gegen Angreifer.

Poger sind Rudeltiere und leben in Steppen und Wüsten. Sie können nämlich die weiten Wege zwischen den Oasen und Seen dadurch zurücklegen, dass sie in ihrem Körper für bis zu drei Wochen Wasser speichern können. Diese Eigenschaft machen sich oft die Sintreas oder Ahalun zu nutze, indem sie auf den Pogern die langen Entfernungen zwischen ihren Dörfern durch die sengende Hitze der Wüste zurücklegen.

Poger sind recht stimmungsvoll und können durchaus gefährlich für Menschen werden, aber sie ernähren sich hauptsächlich von Wasser und dem bisschen an Fahnen und Gras, was sie so in der Wüste finden. Allerdings -und das ist in der Wüste oft der Fall- kommt es durchaus vor, dass ein Poger in der heißesten Zeit des Jahres, vom Hunger getrieben auch Menschen oder größere Tiere wie Löwen oder Hyänen frisst.

nach oben

© 2000-2018 Roland R. Posny