Tunisbär

Tunisbären sind etwas zu groß geratene Braunbären, die sich von kleinen Säugern oder Reptilien Ernähren.

Sie sind sehr aggressiv und laufen die meiste Zeit über aufrecht auf ihren Hinterbeinen, dadurch haben sie eine Respekt einflößende Größe von 12 Fuß. Ihre lange spitze Schnauze nutzen diese Räuber um in Baum- oder Erdhöhlen herein zu kommen, um so Jungtiere von z.B. Bibern oder Eidechsen fressen zu können.

Das Jagdgebiet der Tunisbären sind vor allem Fluss- und Seeufer und die Wälder der Tundra. In der Wüste sieht man sie selten, dafür aber im Frühjahr zu Haufen in Wesedoor, wo sie sich in der grünen Jahreszeit des Landes geeignete Nistplätze suchen und ihre Jungen gebären.

Dadurch, dass diese Bären außer den Drachen keine anderen natürlichen Feinde fürchten müssen, trauen sie sich auch oft sehr nahe an die Menschenstädte heran. Dies nutzten die faulen Menschen. Sie fingen die Bären ein, vor allem die Jungen und zähmten sie, so werden sie neben Pferden auch oft als Reit- und Lasttiere gebraucht.

nach oben

© 2000-2018 Roland R. Posny