Galerie

Noch ein wenig benebelt von dem stundenlangen Lesen, seht ihr nur noch schwarze Buchstaben vor Euch und alles scheint in einem gelblichen Pergamentton zu schimmern. Ein paar Gedichte schwirren Euch durch den Kopf und der lästige Gedanke an ein Abenteuer welches diese Welt zu verändern schien.

„Ich hoffe diese Werke konnten Euch beeindrucken und es hat sich gelohnt, Euch in diese kleinen Welten zu entführen.“

Der Gnom erwartet ein Nicken und stellt sich dann vor eine Tafel an der Wand und betrachtet diese konzentriert.

„Kommt her!“ ruft er plötzlich aufgebracht, „Seht, was hier steht, eine neue Ausstellung findet in der Galerie statt! Oh seht, Storm hat Bilder ausgestellt!!“

Ganex wendet sich Euch zu und grinst bis über beide Ohren

„Ihr müsst wissen, dass Storm mit Ihrer Kunst schon so Manchen zum staunen gebracht hat und viel damit für unsere Länder bewirkt hat. Eilt Euch! Lasst uns in die Galerie gehen und ihre Werke betrachten…“

Der Gnom will bereits aufbrechen, als ihm noch was auffällt und er einen weiteren Blick auf die Tafel wirft

„Oha! Wie es scheint fanden auch wieder eine Menge Künstler von Außerhalb den Weg hierher und stellen ihre Werke aus! Ihr müsst wissen, ich liebe die Kunst aus fremden Ländern! Welch Freude, heute muss mein Glückstag, ohja, auch der Eure, sein! Kunst ist etwas Feines! Los kommt, lasst uns keine Zeit verlieren! Nebenbei schaut ihr euch noch Bilder über unsere Landschaften an!“

Etwas tollpatschig vor Freude läuft der Gnom los, den langen Gang hinunter, stolpert über ein paar Teppichbeulen, rempelt gegen eine alte Dame die ihm im Weg stand und bleibt schließlich abrupt vor einer weiteren Tür stehen.
Etwas langsamer als der Gnom, kommt Ihr wenig später ebenfalls an der Tür an und seht auf das Schild, Galerie.
Ganex sieht zu Euch auf und hat einen ernsten Blick auf

„Doch noch einmal muss ich Euch warnen, sicher sind Euch die Wachen vor den Toren bereits aufgefallen… sie sind nicht gedacht die zu überwachen die diesen Turm betreten wollen, sondern Jene, die hinausgehen.“

Er sieht den Gang entlang, in Richtung Ausgang

„Niemanden ist es gestattet, irgendetwas aus diesen Türmen mit hinaus zu nehmen, außer mit der Ausdrücklichen Erlaubnis
der Verwaltung, dies gilt vor allem für die Schriften, die Ihr last.“

Schnell verschwindet eine Pergamentrolle, die aus Eurer Tasche rutschte – was Ihr Euch gar nicht erklären könnt – hinter einer Marmorsäule.

„Nun denn, ergötzen wir uns an der Kunst…“

Und wieder öffnet der Gnom eine Tür, mit dem wissen Euch ins Staunen zu versetzen…

nach oben

© 2000-2018 Roland R. Posny