Der Rat

Auch wenn jeder Stamm und jedes Volk der Arfejia seine eigene Rangordnung hat, so gibt es eine Instanz, die über alle Arfejia entscheidet (meistens).

Der Rat.

Er besteht aus vierzehn Arfejia aus den verschiedensten Völkern und Gegenden, wobei die Dete und Sacertes jeweils vier Vertreter im Rat haben, die anderen drei Völker nur zwei. Sogar die Toselos sind vertreten, obwohl meist nur einer der beiden Vertreter anwesend ist, um die Interessen seines Volks zu vertreten. Zumindest glaubt er, er würde es tun.

Der Rat der Arfejia entstand aus einer Krise heraus, als Menschen als auch Arfejia der Bedrohung der Raman nur noch gemeinsam gegenüber treten konnten und die Abtrünnigen beinahe zum Zerfall brachten.

Heute haben die Arfejia und die Menschen schon lange ihren alten Packt aufgehoben und der Rat wurde zum höchsten Gremium der Arfejia.

Gleich hinter den Engel.

Nur noch selten finden sich die Mitglieder (und immer öfters nicht vollständig) zusammen. Nur noch wenn Gefahr droht oder wichtige politische Dinge besprochen werden müssen. In diesem Fall ziehen die Vertreter der Arfejia, durch einen Falken eingeladen worden, los nach Nabet, in die Stadt der Sacertes. Bangemos, der höchste Befehlshaber der Dete ist immer als erstes anwesend – da er auch der Vorsitzende des Rates ist – meist noch vor Palesia, der Königin der Sacertes, obwohl die Versammlung in ihrem Palast abgehalten wird.

nach oben

© 2000-2018 Roland R. Posny