Flugbestien

Flugbestien (die Arfejia nennen sie in ihrer Sprache, Fieras) sind eine Abart der Drachen. Doch kommen sie heute viel zahlreicher als jene großen und gefährlichen Verwandten vor.

Wie bereits erwähnt, sehen sie Drachen zum verwechseln ähnlich, nur ihre Größe unterscheidet sich stark von ihren großen Verwandten und sie besitzen nicht die Gabe, Feuer aus ihrem Rachen zu speien. Während man Drachen unter die Tiere unserer Welt zählen kann, sind die Flugbestien ein ganzes Volk, da ihre Art so viele Unterschiede aufweist und sie tatsächlich eine Stadt bewohnen. Nasgath, die Bergstadt. Auf dem Gipfel der Tiosgebirge, in den frostigen Landen Insanias, haben sie – wie die Drachen in den Eilfros Gebirgen – eine Stadt aus Höhlen und Brutstädten errichtet, und kaum einer kann sich ihnen widersetzen, da nur wenige Wesen die Kälte in jenen Landen überleben können.

Flugbestien brüten in den Bergen ihre Jungen in Eiern aus und danach überlassen sie die kleinen blinden Jungen ihrem Schicksal. Sie müssen von alleine lernen, in der Welt zurecht zu kommen Instinktiv greifen sie Menschen und Arfejia an, um Nahrung zu erhalten. Und auch wenn sie noch so gefährlich und bösartig gesinnt scheinen, die Raman wagen es nicht, zu nahe an sie heran zu treten.

nach oben

© 2000-2018 Roland R. Posny